ENGIE Group unterzeichnet Partnerschaft mit Fiat Chrysler Automobiles (FCA) für neue eMobility-Lösungen

Zum Pressebericht

In 14 europäischen Ländern, darunter Österreich, wird ENGIE sowohl für Händler als auch für Endkunden innovative Ladelösungen liefern

ENGIE|Ausgezeichnet als beliebter Arbeitgeber 2019

Unsere Stellenangebote

Ihr Partner:|für Energielösungen, Gebäudetechnik und Kältetechnik

Unsere Referenzen

Kompetent. Energieeffizient. Sorgenfrei für unsere Kunden.

Komplett und Lösungen:|Wir bringen's unter ein Dach

Ob Energie, Gebäudetechnik oder Kältetechnik: ENGIE bietet Lösungen, die Maßstäbe setzen – für den kompletten Lebenszyklus aller Objekte und Immobilien.

ENGIE Konzern|mit neuer Strategie zur Führungsposition in der Energiewende

Zum Pressebericht

Sprachauswahl / Language selection
deutsch  english

ENGIE Group unterzeichnet Partnerschaft mit FCA für neue eMobility-Lösungen

Fiat Chrysler Automobiles (FCA) hat einen Abkommen für neue E-Mobility-Lösungen mit der ENGIE Gruppe (inklusive EVBox) in 14 europäischen Ländern, darunter Österreich, vereinbart. ENGIE wird sowohl für Händler als auch für Endkunden innovative Ladelösungen liefern, die das Leistungsportfolio für die kürzlich angekündigten Hybrid- (PHEV) und Vollelektromodelle (BEV) der FCA vervollständigen.

Elektrifizierung des europäischen Netzwerks

ENGIE wird sein Know-how direkt und über seine Tochtergesellschaften ENGIE Eps (Electro Power Systems), einen Technologiepionier für Energiespeicherlösungen, und EVBox, einen weltweit führenden Hersteller von Ladestationen für Elektrofahrzeuge, einbringen. EVBox wird FCA mit Ladestationen für ihre Händler und Endkunden beliefern und eine Online-Plattform, die die FCA für die Verwaltung ihrer wachsenden Ladeinfrastruktur in den meisten europäischen Märkten benötigt, einrichten. Die ENGIE Gruppe wird die FCA mit all ihrer innovativen Technologie und ihrem Know-how unterstützen und die komplette Installation und Wartung der Ladestationen für die FCA und für rund 2.800 Händler in Europa übernehmen.

ENGIE-Lösungen für privates und öffentliches Laden
Endkunden wird die Möglichkeit geboten, einen eigenen Ladepunkt zu Hause (Wallbox) zu haben, für die einfache Lokalisierung, Buchung, Nutzung und Bezahlung im öffentlichen Raum wird eine spezielle App entwickelt. Darüber hinaus wird ENGIE auch die Software und die Infrastruktur für das Management des wachsenden Netzwerks an Ladestationen von FCA bereitstellen, damit der Automobilkonzern seinen Kunden erstklassige Dienstleistungen für die Elektromobilität anbieten kann.

Die Partnerschaft umfasst die Aktivitäten von FCA in Österreich, Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Griechenland, den Niederlanden, Polen, Schweden, der Schweiz, der Slowakei, der Tschechischen Republik, Ungarn und dem Vereinigten Königreich.

Über ENGIE:

Wir sind eine globale Energie- und Dienstleistungsgruppe, die sich auf drei Kernaktivitäten konzentriert: kohlenstoffarme Stromerzeugung, hauptsächlich auf Erdgas und erneuerbaren Energien basierend, Infrastruktur und Kundenlösungen. Wir stellen uns den großen globalen Herausforderungen, wie dem Kampf gegen die globale Erwärmung, dem Zugang zu Energie für alle und der Mobilität, und bieten Unternehmen und Gemeinden Lösungen für die Energieerzeugung, die individuelle und kollektive Interessen vereinen.

Unser Anspruch wird von jedem unserer 160.000 MitarbeiterInnen vermittelt. Zusammen mit unseren Kunden und Partnern bilden sie eine Gemeinschaft fantasievoller Gestalter und Entwickler, die heute Lösungen für morgen entwerfen und bauen.

ENGIE in Österreich ist einer der führenden Anlagen- und Energiedienstleister. Über 1000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter planen, bauen und betreiben modernste technische Anlagen sowie Gebäude und versorgen diese nachhaltig mit Energie.

Ansprechpartner in Österreich:
Hans Peter SANDNER
hans-peter.sandner@at.engie.com
T: +43 5 74036 3115

Ansprechpartner

Manfred Dietl
ENGIE Gebäudetechnik GmbH
T: +43 5 740 36 1357
manfred.dietl@at.engie.com

Zum News-Archiv