Modernisierung der Wasseraufbereitung
AMALIENBAD in Wien

Sprachauswahl / Language selection
deutsch  english

Auftraggeber

Magistrat MA44-Bäder

Herausforderung

Optimierung unter Berück- sichtigung des Denkmalschutzes

Kostenreduktion

ca. 56 %

Wärmeeinsparung

6.435 MWh/Jahr

Stromeinsparung

784 MWh/Jahr

Wassereinsparung

210.008 m3/Jahr

Amortisationszeit

4,77 Jahre

 

 

Aufgabenstellung

Das zwischen 1923 und 1926 im Jugendstil erbaute Amalienbad wurde zu- letzt 1986 saniert. Das Bad, mit seinen 3 Pools und einer Gesamtfläche von 720 m², sollte unter Einhaltung der Denkmalschutzauflagen eine moderne, energieeffiziente Haustechnik erhalten. Weiterer Fokus war die deutliche Senkung der Energiekosten.

Beauftragung

ENGIE hat das Bieterverfahren durch die höchste garantierte Einsparung gewonnen. Angeboten wurde ein Contracting-Modell, das die Verbesse- rungsmaßnahmen über die erzielte Energieeinsparung finanziert.

Unsere Leistungen

  • Erneuerung der Wasseraufbereitungsanlagen und Optimierung des Filtersystems
  • System zur Wärmerückgewinnung aus dem Badewasser
  • Optimierung der Lüftungsanlagen und Erneuerung der Entfeuchtungs- anlagen
  • Optimierung der Heizung mittels Energieeffizienzpumpen
  • Teilerneuerung der Fensterdichtungen

Vorteile für den Kunden

  • Modernes Energiesparcontracting
  • Zentral überwachbare Gebäudetechnik und Steuermöglichkeit
  • Einsparung von 56 % der Energiekosten
  • Reduzierter CO2-Fußabdruck

Alle unsere Referenzen